Lieferschwierigkeiten – „Höhere Gewalt“ bei PIR-Dämmstoffen

Sehr geehrte Kunden,

aufgrund der Entwicklung in den letzten Tagen müssen wir Sie heute darüber informieren, dass unsere Hauptlieferanten im Bereich der PIR-Dämmstoffe (Steildach und Flachdach) den Eintritt der „Höheren Gewalt“ erklärt haben. Unsere Vorlieferanten erhalten aktuell nicht annähernd ausreichende Mengen des Rohstoffes MDI, so dass sich auch bei bestätigten Aufträgen möglicherweise Verschiebungen der Liefertermine ergeben können. Zudem wurden uns weitere, teilweise massive, Preiserhöhungen für die PIR-Produkte angekündigt.

Alle in unseren Angeboten getätigten Aussagen hinsichtlich Lieferzeit und Preisbindung müssen aktuell im Einzelfall überprüft werden und verlieren ab sofort ihre Gültigkeit.

Die Hersteller der PIR-Dämmstoffe weisen wie folgt darauf hin: „Bei Höherer Gewalt verlängert sich die Lieferfrist bei den erteilten Aufträgen um die Dauer der Behinderung.“

Ihre DENW wird selbstverständlich alle Maßnahmen einleiten, um möglichst viele Aufträge im Sinne unserer Mitglieder und Kunden auszuführen – wir müssen aber vorsorglich auf die jetzigen negativen Vorzeichen in diesem Produktbereich hinweisen.

Joomla SEF URLs by Artio